Samstag, 13. Mai 2017

es passiert so oft, obwohl wir es auch anders kennen - die Kraft der Ruhe

Wenn die Situation verfahren ist, wir uns aufregen, sauer sind und uns die Decke auf den Kopf fällt:
Hol tief Luft, halt den Atem an und sieh zu, wie die Welt sich weiterdreht obwohl der Blutdruck steigt.
Beim ausatmen beruhigen wir uns wieder! Jeder hat es schon 'zig mal gehört, meistens auch selbst die Erfahrung gemacht. Aber können wir das immer so anwenden wie wir wollen? Warum fällt es uns oft so schwer? Atmen ist das, was wir während unseres Lebens am häufigsten tun, oder ist da jemand anderer Meinung?! Wir atmen in jedem Moment, und trotzdem können wir es meist trotzdem nicht kontrollieren. Aber müssen wir das überhaupt, die Kontrolle übernehmen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen